album der woche

Thursday 16-03-2017

jazzanova - the remixes 2006 - 2016 - das superfly album der woche

 

Author : Johannes Rhomberg
Die Berliner Producer- und DJ-Formation Jazzanova hat letztes Jahr ihr 20. Bestandsjubiläum gefeiert. Grund genug, eine feine Compilation mit Remixes der vergangenen 10 Jahre herauszugeben. The Remixes 2006 - 2016 heißt unser Album der Woche von Jazzanova.

Die letzten Jahre waren die Masterminds von Jazzanova, Alexander Barck, Jürgen von Knoblauch und Claas Brieler vor allem mit Remix-Aufträgen von außen beschäftigt. Jetzt haben sie aber endlich Zeit gefunden für ihre Jubiläums-Compilation. Erschienen ist die Platte natürlich auf dem hauseigenen Label Sonar Kollektiv.

Das Album bietet einen repräsentativen Querschnitt der letzten zehn Jahre und zeigt eindrücklich die Ideenvielfalt von Jazzanova. Aus dem Latin Jazz Song Ordinary Guy von Joe Bataan aus 1975 zum Beispiel wird im Remix von Jazzanova ein zurückgelehnter Soul-Track, der stilistisch aus der gleichen Epoche stammen könnte, aber deutlich kompakter produziert ist.




Listen to the Drums von den Outlines haben sie um die Vocals bereinigt, und mit fettem Club-Beat angereichert. Hugh Masekelas African Jazz Song Stimela verwandelt sich in einen Lounge-Track mit Schwerpunkt auf dem Sub-Bass. Den wunderbaren Fusion Jazz Track der Formation The Heritage Orchestra Sky breaks haben sie rhythmisch begradigt und den Refrain mit Harmonizer und ordentlich Hall Richtung Himmel geschickt.

Jazzanova feiert sich mit ihrem Album The Remixes 2006 - 2016 also selbst, und wir feiern gerne mit.



Die Anspieltipps der Musikredaktion:

- JOE BATAAN - Ordinary Guy (Jazzanova Rework Extended Version)

- HUGH MASEKELA - Stimela (Jazzanova Remix)

- OUTLINES - Listen To The Drums (Jazzanova Remix)

- HERITAGE ORCHESTRA - Skybreaks (Jazzanova Remix)



ADW-KW 12-Various Artists-Jazzanova-The Remixes 2006-2016-Sonar Kollektiv.jpg Artist: VARIOUS ARTISTS, JAZZANOVA

Album-Titel: Jazzanova - The Remixes 2006-2016

Label: Sonar Kollektiv

Cat. No.: n.a.

Released: 24.03.2017